• 15. Spieltag: SV Oberweier : SV Schmieheim 5:1

    Am vergangenen Sonntag konnte der OSV erneut drei Punkte einfahren. Im Heimspiel gegen den SV Schmieheim konnte man verdient mit 5:1 gewinnen. Wie so oft hätte man auch diesmal höher gewinnen können.
    Das Spiel hätte nicht besser anfangen können. Gleich zu Beginn machte der OSV Druck und konnte nach einem schönem Spielzug bereits in der 2. […]

  • FC Mietersheim : SV Oberweier 0:13

    Der SV Oberweier konnte nach dem gewonnenen Spitzenspiel gegen FC Ottenheim unter der Woche die Pflichtaufgabe an diesem Sonntag gegen den FC Mietersheim ebenfalls erfolgreich bestreiten.  Am Ende gewann der OSV mit 0:13 verdient in der Höhe aber zu niedrig. Leider war auch in diesem Spiel, wie schon unter der Woche, die mangelnde Chancenverwertung das Einzige manko […]

  • OSV-Bambinis in Lahr-Dinglingen

    Am vergangenen Wochenende, waren die OSV-Bambinis in Lahr-Dinglingen wieder aktiv unterwegs. Am Sonntag Vormittag bestritten die Jungs gegen Niederschopfheim, Oberschopfheim und Dinglingen insgesamt 6 Partien. Wovon die Jungs insg. 5 Begegnungen gewannen (9:0, 4:1, 4:0, 2:0, 5:1) und nur eines dabei verloren (2:3).
    Desweiteren geht es am kommenden Sonntag zum nächsten Spieltag nach Niederschopfheim (21.10.2018 um […]

  • 12. Spieltag: SC Friesenheim : SV Oberweier 0:5

    Derbysieger!!!
    Endlich ist es wieder soweit. Der SV Oberweier konnte an diesem Wochenende nach einer langen Zeit mal wieder 6 Punkte im direkten Derby gegen den SC Friesenheim holen. Die 2. Mannschaft konnte mit 1:4 souverän gegen die zweite Mannschaft vom SC Friesenheim gewinnen. Auch die 1. Mannschaft konnte mit einem klaren 0:5 gewinnen.
    Die erste Halbzeit war […]

next prev

OSV LIVE

VORSCHAU

Sonntag, 18.11.2018

  • 12:30 Uhr: SG Ettenheimweiler/Wallburg II – SV Oberweier II
  • 14:30 Uhr: SG Ettenheimweiler/Wallburg I – SV Oberweier I
  •  
  •  

15. Spieltag: SV Oberweier : SV Schmieheim 5:1

Am vergangenen Sonntag konnte der OSV erneut drei Punkte einfahren. Im Heimspiel gegen den SV Schmieheim konnte man verdient mit 5:1 gewinnen. Wie so oft hätte man auch diesmal höher gewinnen können.

Das Spiel hätte nicht besser anfangen können. Gleich zu Beginn machte der OSV Druck und konnte nach einem schönem Spielzug bereits in der 2. Spielminute das 1:0 durch Kim Keller erzielen. Ein sehenswerter Schuss aus 25. Metern. Auch das 2:0 war schön herausgespielt. Nach einem guten Pass von Leon Örtel konnte sich Florian Schaudt gegen seine Gegenspieler auf der linken Seite durchsetzen und den Ball auf Stefan Nett querlegen welcher den Ball nur noch über die Linie bringen musste. In der 34. Spielminute fiel dann fast aus dem Nichts der 2:1 Anschlusstreffer. Leider konnte man erneut den Ball nach einer Standartsituation nicht schnell genug klären. In der 37. Spielminute konnte sich die Offensive des OSV wieder sehenswert in den Strafraum kombinieren wo Kim Keller dann aber regelwidrig gestoppt wurde. Zurecht gab es Elfmeter welchen Niklas Örtel souverän verwandelte. Bis zur Halbzeit passierte keine Nennenswerte Aktion mehr. Und auch die erste Phase nach der Halbzeit lässt sich gut zusammenfassen: „Schmieheim kann nicht mehr und der OSV wollte nicht mehr“. Erst in der 72. Minute konnte Florian Schaudt das verdiente 4:1 erzielen. Ein Schuss aus 20 Metern wurde für den Torwart unhaltbar abgefälscht. Das letzte Tor des Tages erzielte der eingewechselte Jeffrey Mootz nach einer schönen Kombination der Örtel-Brothers.

Die 1. Mannschaft steht somit nach der Hinrunde auf dem 1. Tabellenplatz und man kann verdient den Titel „Herbstmeister“ tragen. Das Ziel ist jetzt ohne Punktverlust in die Winterpause zu gehen.

Das Spiel der zweiten Mannschaft endete Torlos. Nach der Hinrunde steht das Team von Niki Isenmann auf dem dritten Tabellenplatz. Mit etwas mehr Glück in dem ein oder anderen Spiel wäre sicherlich auch noch mehr drin gewesen. Es macht aber Spaß zu sehen wie die Jungs sich reinhängen und teilweise eine höhere Trainingsbeteiligung haben wie die Spieler der 1. Mannschaft.

FC Mietersheim : SV Oberweier 0:13

Der SV Oberweier konnte nach dem gewonnenen Spitzenspiel gegen FC Ottenheim unter der Woche die Pflichtaufgabe an diesem Sonntag gegen den FC Mietersheim ebenfalls erfolgreich bestreiten.  Am Ende gewann der OSV mit 0:13 verdient in der Höhe aber zu niedrig. Leider war auch in diesem Spiel, wie schon unter der Woche, die mangelnde Chancenverwertung das Einzige manko im Spiel der Oberweirer.

Der Start hätte nicht besser laufen können. Schon nach 10 Minuten führte man mit 5 Toren. Danach wurde das Spiel etwas hitziger. Nach dem 0:6 in der 25. Minute eskalierte die Situation auf dem Spielfeld. Wer bis dato dachte, dass eine Mannschaft mit 0 Punkten und 153 kassierten Toren wenigstens mehr Fairness Punkte verdient hätte der irrte sich. Ohne Grund schlug der Spieler mit der Nummer 10 unserem Kapitän Michael Kunz mit der flachen Hand in den Nacken. Der Spieler sah selbstverständlich die rote Karte. Ab diesem Zeitpunkt war es kein sehenswertes Spiel mehr. Die Spieler des FC Mietersheim gaben sich alle Mühe ein noch schlechteres Bild von sich abzugeben. Aber auch die Spieler des OSV ließen sich davon anstecken und konzentrierten sich nicht mehr aufs Fußballspielen. In der 44. Spielminute musste Michael Kunz dann nach einem Foulspiel verletzt vom Platz. Für ihn kam nach der Halbzeitpause Lukas Schulz. In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel ruhiger. Leider versäumte der SV Oberweier es immer wieder die Führung weiter auszubauen. Erst gegen Ende konnte man wieder ins Spiel finden. Lukas Schulz konnte am Ende noch durch einen lupenreinen Hattrick glänzen.

 

Torschützen: Lukas Schulz (3), Stefan Nett (3), Alex Braun (2), Michael Kunz, Leon Örtel, Florian Schaudt, Kewin Cromer, Torsten Lehmann.

OSV-Bambinis in Lahr-Dinglingen

Am vergangenen Wochenende, waren die OSV-Bambinis in Lahr-Dinglingen wieder aktiv unterwegs. Am Sonntag Vormittag bestritten die Jungs gegen Niederschopfheim, Oberschopfheim und Dinglingen insgesamt 6 Partien. Wovon die Jungs insg. 5 Begegnungen gewannen (9:0, 4:1, 4:0, 2:0, 5:1) und nur eines dabei verloren (2:3).

Desweiteren geht es am kommenden Sonntag zum nächsten Spieltag nach Niederschopfheim (21.10.2018 um 10:00 Uhr) und endet die Woche darauf bei uns in Oberweier (28.10.2018 um 10:00 Uhr) mit der Freiluftsaison 2018.

12. Spieltag: SC Friesenheim : SV Oberweier 0:5

Derbysieger!!!

Endlich ist es wieder soweit. Der SV Oberweier konnte an diesem Wochenende nach einer langen Zeit mal wieder 6 Punkte im direkten Derby gegen den SC Friesenheim holen. Die 2. Mannschaft konnte mit 1:4 souverän gegen die zweite Mannschaft vom SC Friesenheim gewinnen. Auch die 1. Mannschaft konnte mit einem klaren 0:5 gewinnen.

Die erste Halbzeit war sehr durchwachsen. Der OSV hatte einige gute Möglichkeiten. Vermutlich hätte man das Spiel auch schon früher entscheiden können wenn eine der vielen guten Chancen erfolgreich gewesen wären. So, musste man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen und hatte sogar noch Glück, dass auch die Friesenheimer ihre Möglichkeiten nicht nutzten. Die zweite Halbzeit begann besser und der OSV konnte endlich die lang ersehnte Führung erzielen. Nach einem überragenden Pass von Kim Keller konnte Stefan Nett den Ball in „Stolperjockel“ Manier annehmen und zum 0:1 einschieben. Wenig später konnte Kim Keller dann mit einem schönen Freistoßtor das 0:2 erzielen. Nach dem 0:2 war das Spiel dann noch einseitiger und man konnte einen klaren Klassenunterschied erkennen. Der OSV dominierte jetzt das Spiel und lies keine Chancen mehr zu und konnte gleichzeitig immer wieder schöne Spielzüge starten. Wie in der 72. Minute als Florian Schaudt den Ball klug auf Stefan Nett spielte, dieser legte im Sechzehner den Ball wieder quer auf den rechten Fuß von Florian Schaudt, welcher überlegt zum 0:3 einschoss. Mit der Einwechslung von Kewin Cromer wurde es dann brasilianisch. Jeffrey Mootz lupfte aus 20 Metern den Ball über die Friesenheimer Abwehrkette wo der eingelaufene Kewin Cromer per Kopf auf Kim Keller auflegte. Kim Keller musste den Ball dann nur noch über die Linie befördern. Fast identisch fiel das 0:5 diesmal war es Niklas Örtel der den Ball über die Abwehrkette lupfte. Leon Örtel bugsierte den Ball gekonnt auf Kewin Cromer welcher den Ball zum 0:5 einschob.

Torschützen: Stefan Nett (53.), Kim Keller (66; 79), Florian Schaudt (72.), Kewin Cromer (87.)

Der Sieg der zweiten Mannschaft war ebenfalls hoch verdient. Auch hier konnte man insbesondere in der zweiten Halbzeit das Spiel gestalten und mit einer besseren Physis die Friesenheimer bezwingen. Mit einem Spiel weniger steht der OSV II nun auf dem dritten Tabellenplatz und hat weiter sehr gute Chancen oben mitzuspielen. Schön ist zusätzlich, dass unser Neuzugang Eddi Dammer, sein ersten Pflichtspieltor für den OSV II erzielen konnte.

Torschützen: Edward Dammer (16.), Dominik Mörklin (46.), Timo Mußler (65.)

8. Spieltag: TGB Lahr – SV Oberweier

Der SV Oberweier hat am vergangen Sonntag gegen die TGB aus Lahr mit 3:0 gewinnen können. Trainer Andy Bix stellte das gewohnte System um und ließ seine Mannschaft etwas offensiver auflaufen. Der OSV kam gut ins Spiel und konnte sich gleich zu Beginn gute Torchancen herausspielen. Leider am Anfang noch ohne Erfolg. Auf dem kleinen Platz kam es gerade in der Anfangsphase zu vielen Strafraumszenen. Allerdings fehlte dem Spiel noch die Struktur. So war das 1:0 eher ein Zufallstreffer. Nach einer guten Hereingabe konnte Jeffrey Mootz den Ball kontrollieren sein Schuss prallte vom Innenpfosten vor das Tor ab wo Stefan Nett den Ball nur noch über die Linie bringen musste. Bis zur Halbzeit dominierte der OSV zwar das Spiel verpasste es aber durch Nachlässigkeiten das wichtige 2:0 zu erzielen. In der zweiten Halbzeit tat sich ein ähnliches Bild auf. Der SV Oberweier hatte ein klares Chancenplus. Das Spiel hätte sich aber auch wenden können wenn die TGB den ein oder anderen Konter besser ausgespielt hätte. In der 83. Minute konnte Michael Kunz für die vorzeitige Entscheidung sorgen. Nach einem starken Zuspiel von Florian Schaudt, konnte Stefan Nett den Ball auf den kurzen Pfosten querlegen wo der Kapitano nur noch sein „Fuß“ reinheben musste. Wenig später in der 87. Minute erzielte dann Aaron Kopf nach einer guten Flanke von Alex Braun das schönste Tor des Tages. Den halb hohen Ball konnte er mit einem Volleyschuss unhaltbar ins lange Eck nageln. Hammer.

Torschützen: Stefan Nett (28. Min.), Michael Kunz (83 Min.), Aaron Kopf (87 Min.)

Das Spiel der zweiten Mannschaft musste leider aufgrund diverser Zwischenfälle Mitte der zweiten Halbzeit abgebrochen werden. Niki Isenmann hat seine Mannschaft zurecht angewiesen das Spielfeld zu verlassen.